Der Hauhechelbläuling, auch Gemeiner Bläuling genannt, lebt auf blütenreichen Wiesen.

Eine artenreiche Mähwiese wird wenig gedüngt und nur ein- bis zweimal im Jahr genutzt. Daher können viele Pflanzen blühen und Samen bilden. So bleiben die Pflanzen auf der Wiese erhalten.

 

Wenn es  viele verschiedene Pflanzen gibt, finden sich auch viele Tiere ein, wie Schmetterlinge, Wildbienen, Heuschrecken, Spinnen, Vögel und viele mehr!

 

 

Wird die Wiese öfters gemäht oder beweidet und auch gedüngt, dann verschwinden viele bunte Blüten. Auch die darauf angewiesenen Tierarten verlieren ihren Lebensraum.        

Artenreiche Wiesen sind zum Erhalt zahlreicher Tierarten notwendig.