Uhus leben in verschiedensten Lebensräumen. Wichtig sind abwechslungsreiche Strukturen von Hecken, Gewässern, Bäumen und offenen Feldern. Hier findet er ausreichend Nahrung, zum Beispiel kleine Säugetiere (Mäuse, Igel, Hasen) und mittelgroße Vögel (Krähen, Habicht, Graureiher und alle kleineren Eulen).

Der Uhu nistet gerne an Felsen. Kalkstein und Buntsandstein an Saale und Unstrut werden seit langer Zeit abgebaut, um die Steine als Baumaterial zu nutzen. Die entstandenen Felswände werden vom Uhu genutzt. Hier sind Uhus beim Brüten und der Aufzucht der Jungtiere ungestört.

Felswände aus Kalk und Sandstein sind Lebensraum für spezialisierte Pflanzen. Mit kurzen Wurzeln finden Streifenfarne in kleinsten Felsspalten halt.